Auswahlkriterien bzw. Reihung für Stipendienbewerber durch das Kuratorium

Der Obmannstellvertreter sammelt die erforderlichen Unterlagen aller Bewerber, die bis zum 27. September eines jeden Jahres vollständig eingelangt sein müssen, und legt sie dem Kuratorium zur Entscheidung über die Vergabe vor. Dies gilt grundsätzlich sowohl für neu zu vergebende als auch für zu verlängernde Stipendien. Das Kuratorium trifft bis 31. Oktober eines laufenden Studienjahres die Entscheidung über Vergabe und Verlängerung von Stipendien allein und endgültig. Es prüft die Einhaltung der nachstehenden Vorbedingungen und beurteilt nachstehende Auswahlkriterien.

Ausnahmen von diesem Zeitplan: Stipendiaten, die sich um die Fortsetzung eines Stipendiums für Folgejahre oder um ein Stipendium für ein Postgraduate Studium bewerben und bereits über alle notwendigen Unterlagen verfügen (z.B.: Zusage der Postgraduate Bildungseinrichtung oder Zeugnisse des vorangegangenen Jahres), können ihre Bewerbung bis 15. August eines jeden Jahres vorlegen; über diese entscheidet dann das Kuratorium bis 15. September des laufenden Jahres.

Ein Rechtsanspruch auf Erteilung eines Stipendiums besteht nicht.

Vorbedingungen (welche auf jeden Fall erfüllt werden müssen):

  • Alter: Zu Beginn des Erststudiums (Postgraduate - Studiums) sollte das 23. Lebensjahr (33. Lebensjahr) nicht überschritten sein.
  • Einkommensnachweis der Eltern
  • Christliches Bekenntnis
  • Österreichische Staatsbürgerschaft (EU-Bürger)
  • Ausreichende Mittel zur Finanzierung des Studiums stehen nicht zur Verfügung
  • Rückzahlungsverpflichtung eingegangen
  • Beitritt der Eltern zur Rückzahlungsverpflichtung (wenn erforderlich)
  • Empfehlungsschreiben bei Postgraduate - Studien

Für eine notwendige Reihung der Bewerber werden folgende Kriterien beurteilt:

  • Art der Ausbildung (undergraduate, graduate, postgraduate)
  • Bedürftigkeit
  • Bisheriger Ausbildungserfolg
  • Werkstudent
  • Freiwilliges, soziales Engagement
  • Sprachkenntnisse
  • Inhalt der Empfehlungsschreiben